Gastrotipp

  Ferienwohnung Belfina

Liebe Gäste.
An dieser Stelle wollen wir Ihnen zukünftig Empfehlungen geben, wo Sie in unserer Region sehr gut Speisen können. Die aufgeführte Reihenfolge ist keinesfalls eine Platzierung.

    Eher zufällig kamen wir nach einer kleinen Besichtigungstour von unserem Haus aus in Bacharach als Zwischenstation an. Mittlerweile 18 Uhr, hatten wir Hunger bekommen und wollten zuhause nicht mehr anfangen zu kochen.
    So begaben wir uns in diesem wunderschönen, mittelalterlichen Ort auf die Suche. In dieser Jahreszeit (Januar) ist es im touristischen Mittelrheintal (UNESCO Weltkulturerbe) nicht so ganz leicht ein Restaurant anzutreffen, das auch geöffnet hätte.

    Letztlich wurden wir dann doch fündig. Ein griechisches Restaurant namens Zeus sollte unseren Hunger stillen.

    Etwas voreingenommen durch unsere bisherigen Erfahrungen mit anderen Griechen, betraten wir mit etwas gemischten Gefühlen das Restaurant. Wir wurden sehr nett empfangen und bot uns einen gemütlichen Platz an.

    Zum Einstimmen bekamen wir gleich zwei Ouzo, was für einen Griechen völlig normal ist.

    Wir bestellten eine Flasche Wasser und beim Wein wurden wir dann skeptisch. Auf die vergangenen Erfahrungen aufbauend, wollten wir keinen "offenen Wein", wir verlangten nach etwas Besonderem. Das könne er (der Wirt) bewerkstelligen, bemerkte er. Er habe die besten Weine Griechenlands. Da unsere Wahl auf gegrilltes Lammfleisch fiel entschieden wir uns für einen Rotwein und verrieten dem Wirt unsere Geschmacksrichtung. Darauf bekamen wir einen sehr vollmundigen trockenen Rotwein, dessen Traube wir nicht kannten. Okay, von griechischem Wein hatten wir allerdings auch bis dahin keine Ahnung, außer von den schlechten offenen Trinkweinen, die wir in der Vergangenheit bei anderen Griechen verkosteten. Doch dieser Wein war der absolute Hammer (21€ die Flasche), vom Geschmack eher einer, der in der Gastronomie zu weit über 30€ einzuordnen wäre.

    Und nun zum Essen. Ich hatte als "Vorspeise" einen gegrillten Schafskäse mit Tomaten, meine Frau gegrillte Oberginen. Das schmeckte einfach nur supergut und eigentlich waren wir nach der Vorspeise schon reichlich satt.

    Als Hauptspeise orderten wir Lammfilets mit Metaxa- Sauce und weißem Reis und Beilagensalat. Als das Essen serviert wurde staunten wir nicht schlecht. Auf jedem der Teller zählten wir ACHT Lammfilets, schön gegrillt und innen noch schön rosa. Zart wie Butter! Die Metaxa Sauce war selbst gemacht und schmeckte fantastisch. Das war unsere beste Wahl, jedoch hätte ein Teller für uns beide gereicht, oder wir hätten auf die Vorspeise verzichten sollen.

    Wir waren papp satt, doch der Wirt gab nicht auf. Er lud uns zu einem Nachtisch ein, den wir nicht zu zahlen hätten. Wir wollten partout nicht, doch der Wirt wurde wirklich sauer und bestand darauf, dass wir einen Nachtisch zu  uns nehmen sollten. Es war eine Art griechische Zabaione mit einem karamellisiertem Überzug. Ein weiterer Gaumengenuss, ohne Frage. Allerdings sind die Mengen für uns eine Nummer zu groß gewesen. Mit diesem Wissen würden wir hier lediglich für eine Person bestellen mit einem zweiten Teller ;-)

    Also, bis auf die Tatsache, dass das Essen für den normalen Appetit kaum zu schaffen war, war in diesem Restaurant alles sehr perfekt zu äußerst moderaten Preisen. Hier versteht jemand etwas vom Kochen und von Geschmack. Man fühlt sich hier tatsächlich wie bei “Guten Freunden”.
    Wir werden auf jeden Fall wieder kommen.

    Koblenzer Str. 11, 55422 Bacharach, Tel 06743/9097171, www.restaurantzeus.com

     

     

  • Es ist uns schon zu einer kleinen Tradition geworden, am 14. Februar bei Familie Dietrich bei wärmendem Kaminfeuer zu speisen. Der Birkenhof bei Klosterkumbd liegt zwischen Simmern und Kastellaun und ist ca. 21 km von unserem Haus entfernt. Angeschlossen ist ein Hotel mit viel Platz im Freien. Dietrichs betreiben das Haus in sehr idyllischer Lage. Jeder Gourmet, der in Simmern, Kastellaun oder Umgebung Urlaub macht, sollte sich ein Essen dort nicht entgehen lassen. Hier ist Alles selbst -und auch jederzeit frisch gemacht. Es wird raffiniert gewürzt und es ist immer überaus bekömmlich. Zu Festlichkeiten sind wir gerne im Birkenhof, da die netten Bedienungen einem förmlich die Wünsche von den Lippen lesen. Wir lieben die kulinarischen Grüße des Kochs. Die Wildspezialitäten und die dunklen Fleischsorten liebe ich besonders. Meine Frau bevorzugt den Fisch. Die Nachspeisen mit höchster Finesse gestaltet überzeugen im Finish. Unser gemeinsamer Weinfavorit ist der Cabernet Sauvignon/ Merlot vom Weingut Neuss aus Ingelheim, der fein im Barrique ausgebaut wird.
    Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch. http://www.hotel-birkenhof-hunsrueck.de/ hotel@birkenhof-info.de Tel: 06761-9540-0, Fax: 06761-954050.
    Heute belegten wir ein erstes Mal einen Kochkurs im Birkenhof. Vom Gaudi einmal abgesehen, haben wir viele Anregungen mit nach Hause nehmen können und wir haben viel gelernt. Wir waren erstaunt, was eben auch wir als “Lehrlinge” aus den erlesenen Zutaten in der Lage waren zu “zaubern”. Natürlich unter der fachkundigen Anleitung von Klaus, Stefan, Christian und Viktor. Vielen Dank an Euch nochmal an der Stelle.
  • In Laufersweiler, in der Nähe des Airports Hahn betreibt die Familie Bottlender ihr Hotel mit dem Restaurant Schatulle. Es ist erstaunlich, welch einfache Gerichte dort sehr geschmackvoll und dazu noch überaus preiswert bereitet werden. Das Haus mit netter, rustikaler Einrichtung liegt in dem etwas verschlafenen Ort Laufersweiler, etwa 18 km von unserem Haus Belfina entfernt. In Laufersweiler steht übrigens die letzte erhaltene Synagoge im Hunsrück, die zeitweise auch besichtigt werden kann. In der Schatulle wird man satt ohne jegliche Reue.
    Schatulle, Provinzialstr. 6, 55487 Laufersweiler, Fon: +49 6543 - 9803 -19
  • Der Römerkrug in Oberwesel am Rhein (römisch - Vosolvia) ist ein Hotel aus der Kategorie Gourmet - Gastronomie, das kann man wohl sagen. Das Haus steht am idyllisch gelegenen Marktplatz und ist schon über 500 Jahre alt. So sieht es auch innen aus. Urig - gemütlich, detailverliebt bis in den letzten Winkel, die alten Traditionen wahrend. Die Gastgeber sind überaus nett und für jede Frage bereit, die das Haus und die Speisen betreffen. Bei einem 6-Gänge Menü konnten wir uns von den Kochkünsten des wahrhaft meisterlichen Kochs überzeugen. Nach fast drei Stunden exklusivem Speisen und einer sehr guten Flasche Weißwein aus der Region traten wir den Nachhauseweg an mit dem guten Gefühl, ein tatsächlich lukullische Erlebnis gehabt zu haben. Die Preise sind dementsprechend, aber man gönnt sich ja sonst nichts :) . Das Haus ist ca. 40 km von unserem Haus Belfina entfernt.
    Familie Matzner, Marktplatz 1, 55430 Oberwesel am Rhein, Tel. +49 (0) 6744 8176 und 7091
  • Familie Dylich in Kirn betreibt neben der evangelischen Kirche das Restaurant “Ratskeller”. Ein sehr uriges Lokal im Gewölbekeller mit Historie. Neben kroatischer Küche gibt es auch eine sehr umfangreiche Karte mit gutbürgerlichen Speisen. Ich empfehle die Lammfilets. Salat gibt es vom Buffet und meine Weinempfehlung: den Cuvée des Staatsweingutes Bad Kreuznach. Die Preise sind für diese Klasse sehr moderat. Unsere beste Empfehlung! 06752/3970. Nach Kirn sind es 22 km.
  • Familie Klein in Sohren, in der Hauptstr. 29, sind die Inhaber des Felsenkellers, der etwa 20 km von unserem Haus entfernt ist. Das Haus ist ländlich eingerichtet und sehr gemütlich. Die Küche besticht durch mehrgängige Tagesmenüs zu absolut moderaten Preisen, bei bester Qualität der Zutaten. Hier schmeckt man die Frische und man schmeckt nicht irgendwelche Geschmacksverstärker. Unser beste Empfehlung wenn es um Frische geht. Tel. 06543/2260  Fax: 06543/2547
    Email: m.klein@hotel-zum-felsenkeller.de Web: www.hotel-zum-felsenkeller.de Kürzlich fand ein Event im Felsenkeller statt, nach dem Motto “Wein trifft Gans”. Dieser Einladung sind wir sehr gerne nachgekommen. Inbegriffen war ein Sechs- Gänge- Menü und eine Weinprobe des Weinhauses Weinstein aus Idar- Oberstein. Das Essen in gewohnter und absoluter Spitzenqualität zu einem Preis von 29,90€!!! Wir fragen uns, “wie macht das Familie Klein?” Zumal alle Zutaten aus sehr guten Häusern der Region stammen. Der Felsenkeller kooperiert nämlich mit dem Reginalbündnis SooNahe, dass für die besten Erzeuger in der Region steht. Herr Dietmar Schuch (Weinstein), der zu den verschiedenen Gängen die entsprechenden Weine kredenzte, darf man höchste Kompetenz in der Sache zusprechen. Er konnte durch die feinen Abstimmungen der Weine zu den einzelnen Gängen absolut überzeugen.
  • Unsere erste Adresse in Simmern ist der “Schwarze Adler”. Familie Guastaferro betreibt dieses Restaurant in einem wunderschönen, mittelalterlichem Stadthaus, dass mit sehr viel Liebe restauriert wurde. Im stilvollen Restaurant gibt es wahre Gaumenfreuden. In einem Raum kann man Feiern mit bis zu 25 Personen abhalten. In diesem Raum kommt durch das Sichtmauerwerk aus Sandstein, der urigen Gewölbedecke und bei Kerzenschein wahre Feierstimmung auf. Die sehr nette Bedienung passt in das Gesamtbild. Die Speisen sind vielseitig und äußerst schmackhaft. Auch hier gilt die Regel, frische Zutaten, gepaart mit frischen Kräutern und Gewürzen benötigen wenig Salz und schon gar keine Geschmacksverstärker. Die Kompositionen sind dabei teilweise sehr raffiniert, aber stets nie aufdringlich. Die Portionen sind sehr üppig und auch hier entsprechen die Preise den überaus guten Speisen. Das Lieblingsessen meiner Frau im “Adler” ist der Fischteller mediterrano. Hier sollten Sie Plätze vorher reservieren. Entfernung von Belfina ca. 15km. Koblenzer Straße 3, 55469 Simmern, Tel. 06761/901817.
    E-Mail: info(@restaurant-schwarzeradler.de , www.restaurant-schwarzeradler.de
  • Sie essen ganz gerne mal eine Pizza? Aber Sie möchten nur die besten Zutaten? Dann empfehle ich es mal mit folgender Kreation: Mit Kochschinken, frischen Pilzen, Tomaten, Knoblauch, schwarzen Oliven, und Mozzarella nicht zu knapp. Obendrauf frisch gemahlener schwarzer Pfeffer und frischen Basilikum. Wenn das Ganze dann noch aus einem Steinofen befeuert mit Holz kommt, ein Glas Montepulciano dazu, dann ist die Welt in Ordnung. Achja, sicher wollten Sie wissen, wo es denn so etwas Gutes gibt? Nur an einem Ort in Simmern und Umgebung. Im GiGis, über dem Schwarzen Adler. Im Logo GiGis, findet man zurecht den Slogan,
    “L´arte della Pizza” Selbstverständlich gibt es dort auch weitere Gerichte statt Pizza. Hier sind die Gerichte aber typisch italienisch und von gleichbleibender, hoher Qualität und daher geht wohl auch hier Nichts ohne Vorbestellung. Koblenzer Straße 3, 55469 Simmern,Tel. 06761/901832, http://www.restaurant-schwarzeradler.de/de/gigis